MUSEUM ST. JOHANN IN TIROL


Das Museum ist derzeit wegen Umgestaltungsmaßnahmen geschlossen


Das "Riester'sche Priesterhaus" auf einer Zeichnung von 1803
Der Museumsvorplatz mit Brunnen und den beiden Museumsgebäuden

MUSEUM, GALERIE UND ARCHIV IN ZWEI HISTORISCHEN GEBÄUDEN

Das Museum der Marktgemeinde St. Johann in Tirol befindet sich am Ende der Fußgängerzone gleich hinter der barocken Dekanatspfarrkirche in zwei geschichtsträchtigen Häusern, die unterirdisch miteinander verbunden sind.

Im 18. Jahrhundert war hier eine Besserungsanstalt für Priester mit sündigem Lebenswandel untergebracht. Danach diente das Haus als Volksschule und Gemeindeamt sowie als Heimstätte für zahlreiche andere kommunale Einrichtungen, bis in den 1960er Jahren ein erstes Museum eingerichtet wurde. Nach umfangreichen Restaurierungen konnten 1994 das neue Museum, die Galerie und das Archiv der Marktgemeinde St. Johann in Tirol eröffnet werden. 2004 folgten weitere Bauarbeiten, und das Nebengebäude wurde durch einen unterirdischen Verbindungsraum erschlossen.

In diesen zusätzlichen Ausstellungsräumen wird der Schwerpunkt  "felsenreich - Mythos und Erlebnis Kaisergebirge" mit zahlreichen Attraktionen präsentiert.

Nähere Informationen zu den Ausstellungsthemen finden Sie unter Museum ->

Galerie


Das Museum bietet einen Einblick in die Entwicklung von St. Johann in Tirol


EINTRITTSPREISE
Erwachsene: € 2,50 (ermäßigt: € 2,--)
Jugendliche ab 14 Jahre: € 2,-- (ermäßigt: € 1,50)
Kinder bis 14 Jahre: gratis